Sudfass Beine

Gespreizte Beine - so sah einst der Eingang zum Sudfass in Frankfurt aus. Die berühmtesten Beine Frankfurts ziehrten über viele Jahrzehnte den Eigang des Bordells Sudfass direkt am Main.

Menge: 100

- Illustration mit Rapidograph auf edlem Naturpapier
- handgeschnittenes Passepartout 35 x 45 mm
- Rahmengröße 175 x 175 mm 

In der Kontaktbar Sudfass trafen sich nicht nur Freier, sondern auch Teile der Stadtgesellschaft, die sich dort – tatsächlich auch ohne Sex – vergnügten und Themen besprachen.                                                                                                                                                Das Sudfass existiert heute nicht mehr. Der Weg für eine Neubebauung des Areals wurde bereits im Februar frei. Auf dem 0,7 Hektar großen Gelände des ehemaligen Bordellbetriebs soll ein Gebäude mit 28 Wohnungen, ein Boardinghaus mit 70 möblierten Appartements und einer gastronomischen Einrichtung entstehen. Vor dem Abriss war das Gelände mit vier- und fünfgeschossigen Gebäuden bebaut.

- Frankfurt berühmteste Beine nun an der Elbe -

Jetzt stehen Frankfurts berühmteste Beine an der Elbe - als origineller Werbeträger eines FKK-Clubs in Hamburg-Mitte. Frisch geliftet und allein auf weiter Flur strahlt die ehemalige Eingangspforte des legendären Frankfurter Bordells Sudfass nun über dem Namenszug „Babylon“.

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »